Talent­förderung im Rahmen des Deutschland­stipendiums

Junge Talente fördern

Neben der intensiven Ausbildung unserer eigenen Dualen Studenten sind wir seit mehreren Jahren Förderer des Deutschlandstipendiums – einer Initiative des Bundesbildungsministeriums. Es ist uns eine große Freude über dieses Engagement zu berichten. Umso mehr, da unsere aktuelle Stipendiatin, die chilenische Gaststudentin Yanira, ihre persönliche Geschichte mit uns teilt.

Das Deutschlandstipendium

Seit dem Jahre 2011 fördert das Deutschlandstipendium Studierende, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Die Förderung kommt je zur Hälfte vom Bund und von privaten Stiftern wie Unternehmen. Dieses Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung ist das Besondere am Deutschlandstipendium. Der zugrunde liegende Leistungsgedanke ist bewusst weit gefasst: So zählen neben den Noten und Studienleistungen auch die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, sowie das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg dazu.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld zusätzlich zu BAföG-Leistungen für mindestens ein Jahr. Damit soll gewährleistet sein, dass sie sich erfolgreich auf ihre Hochschulausbildung konzentrieren können.

Seit dem Wintersemester 2011/2012 wird das Deutschlandstipendium auch an der Hochschule Kaiserlautern, wo wir Förderer sind, angeboten.

Zahlen, Daten, Fakten

Die Anzahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten ist seit 2011 kontinuierlich angestiegen.
Waren es damals noch 5.317, sind es heute 28.159 Geförderte an 312 Hochschulen.

Rund 197 Millionen Euro haben private Förderer bis 2019 insgesamt aufgebracht.
Alleine im letzten Förderjahr waren es 29 Millionen Euro.

28 % der Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten haben einen Migrationshintergrund.
Drei Viertel aller Geförderten üben ein Ehrenamt aus.

Mehr Zahlen, Informationen und Hintergründe gibt es auf der Website des Deutschlandstipendiums sowie bei der Hochschule Kaiserslautern.

Unser Engagement

Wir vergeben das Deutschlandstipendium seit dem Förderjahr 2018/2019 an Studierende der Hochschule Kaiserslautern. Unser Leiter der Personalentwicklung Andreas Langner sagt dazu:

Als regional verwurzeltes und gleichzeitig internationales Unternehmen freuen wir uns darüber, sowohl die Hochschule Kaiserslautern als auch internationale Studierende unterstützen zu können.
Das Stipendium ist für uns eine tolle Chance mit qualifizierten jungen Menschen in Kontakt zu treten. So ist das persönliche Kennenlernen für uns immer ein besonderes Anliegen. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Yanira Belen Cerda, unsere aktuelle Stipendiatin, ist damit bereits die fünfte engagierte Studentin, die wir so unterstützen.
Sie schildert Ihren persönlichen Werdegang so:

Ich bin Chilenen und Masterstudentin in Internationalem Management und Finanzen an der Kaiserslautern University of Applied Sciences mit einem stark internationalen Hintergrund. Im Rahmen eines Austauschs während meines Bachelor-Studiums habe ich in Mexiko gelebt. Auf meinen Abschluss folgte mein erster professioneller Job als MIS-Analyst, indem ich für über ein Jahr tätig war. Anschließend lebte ich in Dublin, wo ich mein Englisch verbesserte, bevor ich schließlich nach Deutschland kam. Ich habe mich dafür entschieden, meinen Master-Abschluss in Deutschland zu machen, da das Land einen guten Ruf für qualitativ hochwertige Bildung besitzt und wirtschaftlich und sozial stark aufgestellt ist. Dies inspiriert mich dazu, weiterhin bestmöglichst zu lernen und mich herauszufordern, meine ersten Berufserfahrungen hier zu sammeln.
Das Stipendium bedeutet für mich die Möglichkeit, meine Ziele in einem Land zu erreichen, das weit von meinem Heimatland entfernt ist. Es gibt mir mehr Zeit, mich auf mein Studium zu konzentrieren und die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen sowie weiterhin Deutsch zu lernen. Es hilft mir auch, mich auf meine Karriereziele zu konzentrieren, um in Zukunft etwas an das Land zurückgeben zu können, das mich in dieser Zeit willkommen geheißen hat.

Yanira, die Stipendiatin der profine lächelnd mit ihrer Urkunde des Deutschlandstipendiums in den Händen.

*Anmerkung zum Titelbild: Dieses zeigt die Übergabe des Deutschlandstipendiums im Jahre 2019. Im vergangenen Jahr war eine persönliche Übergabe Corona-bedingt leider nicht möglich.

Menü