Frauen in MINT-Berufen – Interview mit unserer Dualen Studentin Janina

Interview mit Janina Krebs

Frauen in klassischen Männerberufen? Definitiv ja!
Im Gespräch berichtet unsere Duale Studentin Janina von ihren Erwartungen und Erfahrungen als angehende Wirtschaftsingenieurin. Sie erzählt uns außerdem von ihren Interessen bis hin zu ihrer Entscheidung für genau dieses Studium.

Das Interview wurde auszugsweise bei Wir.Hier., dem Magazin der Chemieunternehmen in Rheinland-Pfalz veröffentlicht.

MINT ist eine Abkürzung und steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.
Lange Zeit waren diese Berufsfelder absolute Männerdomänen, was sich zum Glück langsam ändert!

Wie bist du auf den dualen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen und die profine aufmerksam geworden?

Anfangs habe ich mich für den Studiengang Maschinenbau entschieden und mich auch für diesen beworben. Nachdem ich den Einstellungstest erfolgreich abgeschlossen hatte, wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Mir wurde anschließend angeboten, einen Tag in der Firma zu verbringen, um mir das Ganze einmal anzuschauen. An diesem Tag hatte ich die Möglichkeit, mit einem dualen Studenten im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen zu sprechen und dieser weckte mein Interesse an seinem Studiengang. Zuhause setzte ich mich mit dem Wirtschaftsingenieurstudium auseinander und entschied mich schließlich dafür.
Aufmerksam auf die profine wurde ich damals durch einen Berufsberater. Dieser hat mich von Anfang bis Ende meiner Stellensuche unterstützt und profine als beste Firma für meinen Berufswunsch vorgeschlagen.

Weshalb hast du dich für einen MINT-Beruf entschieden?

Bereits vor einigen Jahren habe ich zusammen mit meinem Vater an Projekten mit Holz gearbeitet, da er selbst eine Schreinerausbildung abgeschlossen hat. In meinem ersten Semester mache ich eine Metallausbildung und die Aufgaben ähneln den Projekten mit Holz. Durch meinen Vater wurde ich im handwerklichen Bereich stark beeinflusst und habe auch in der Oberstufe Mathematik und Physik als Leistungskurse belegt.

Unsere technische Duale Studenten Janina an einer pneumatischen Schaltung.
Unsere Duale Studenten Janina in unserer an einer Maschine.

Was macht einen Beruf in dem Bereich so interessant?

Das Interessante an einem Beruf in dem Bereich ist die große Vielfalt und die vielen Möglichkeiten, die das Berufsfeld mit sich bringt. Nach meinem Studium gibt es vielzählige Jobs in unterschiedlichsten Abteilungen, die ich ausüben kann. Auch die Aufstiegschancen sollten nicht unerwähnt bleiben.

Was bietet ein MINT-Beruf Frauen aus deiner Sicht?

Ein MINT-Beruf bietet aus meiner Sicht Frauen die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen zum Beispiel in Betriebsabläufe einzubinden.
Durch Frauen können Erkenntnisse entstehen, an die Männer nicht denken würden, da jeder eine andere Denkweise hat und somit individuelle Lösungswege findet.
Mir persönlich und sicherlich auch vielen anderen Frauen bietet der MINT-Beruf sehr große Abwechslung und ständig neue Herausforderungen.

Welche Skills hast du bereits erlernt?

Bisher konnte ich mich mit handwerklichen Tätigkeiten, wie beispielsweise Bohren oder Sägen, aber auch mit Maschinen (Fräsmaschine und Drehmaschine) vertraut machen.

Was macht dir an MINT bzw. deinem Beruf besonders Spaß? Worauf bist du stolz?

Besonders Spaß macht mir die Arbeitsatmosphäre – anstatt tagtäglich starr vor dem Computer zu sitzen, ist die Stimmung in der Werkstatt sehr locker. Jeder versteht sich mit jedem sowie Unterstützung und Hilfe werden bei Schwierigkeiten direkt angeboten.
An der Tätigkeit selbst bereitet mit die Individualität und das Einbringen eigener Ideen viel Spaß. Ich bin stolz darauf sagen zu können, einen MINT-Beruf studieren zu können, weil der Stellenwert dieser Berufe in Deutschland sehr hoch ist. Einen anderen Grund stellt auch der Anteil an Frauen im MINT-Bereich dar. Da zurzeit nur wenige Frauen in diesen Berufen arbeiten, finde ich es umso wichtiger anderen Menschen zeigen zu können, dass Frauen genauso viel bewirken, entwickeln und verbessern können wie Männer.

MINT-Berufe bei profine

Bei uns gibt es mit den Technischen Produktdesignern, den Werkzeug-, Industrie- und Verfahrensmechanikern sowie den Elektronikern einige Ausbildungen, die dem technischen Bereich zuzuordnen sind. Zusätzlich bieten wir Duale Studiengänge mit den Schwerpunkten Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen an.
Auch im IT-Bereich sind wir mit der Ausbildung zur Fachinformatikern und den Dualen Studiengängen in den Bereichen Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik stark vertreten.

Menü